Theaterensemble „Theatergemetzel“

Armin Metzler – Joachim Letschert – Alexandra Ihrig – Simone Wenzel

Mit Ihrem ersten stück – Der Gott des Gemetzels – feierten sie ihre ersten Erfolge.
Jetzt wird weitergemetzelt, mit eigenem Stück, noch skuriller, noch überraschender.

Armin Metzler

seit 45 Jahren auf der Bühne zuhause,
Musiker in verschiedenen Rock- und Soulbands,
Schauspieler, Regiearbeit, Kompositionen- für Theatermusicals.

Simone Wenzel

Die Gitarristin / Musikerin – Ist seit ihrem 15. Lebensjahr auf den kleinen
und großen Bühnen der Welt unterwegs. Sie spielte unter anderem 5 Jahre
in der deutschen Power Metal Band Rebellion, mit der sie 2 Alben und eine EP veröffentlichte.
2012 gründete sie zusammen mit Diana Nagel, Maria Hühn und Nikke Blout
die all-female Alternative Rock Band ‚Revolution Eve‘,
die auf ein sehr erfolgreiches erstes Jahr zurückblicken kann.
Die Schauspielerin spielte – zusammen mit Armin Metzler – im Ludwigstheater in
‚Die Mausefalle‘ von Agatha Christie (Rolle: Mollie Ralston).
Außerdem co-produzierte sie einen Image-Film (und übernahm die Rolle des Moderators)
für den Aschaffenburger Verein ‚Hilfe zur Selbsthilfe zum Thema ‚Täter-Opfer-Ausgleich‘.

Alexandra Ihrig

Man erlebt Ihrig nicht nur im Ensemble wie in „Der nackte Wahnsinn“.
Seit Jahren gibt sie es uns ordentlich mit ihren Soloprogrammen
„MannOhMann 1 – eine Frau will unter die Haube“,
„MannOhMann 2- der Lack ist ab,
und dem „Damenabend“ – aus der Feder vom Babenhäuser Pfarrer-Kabarettisten Clajo Herrmann.
Mit dem Gassenhauer „Stille Nacht allerseits“ sorgt sie seit 2005 für Aufruhr auf den Kleinkunstbühnen
– dem Thema gemäß, man will es kaum glauben, spielt sie dies aber nur rund um Weihnachten.
Die Frage stellt sich hier; warum eigentlich?

Joachim Letschert

Seit 30 Jahren auf der Bühne als Zauberer, Moderator, und Schauspieler,
Komiker in eigenem Comedyprogramm (Hans Winkler)
und in Theaterstücken (Barfuß im Park, Der Nackte Wahnsinn)
zu sehen. Moderiert Ihre Veranstaltung und wenn er sonst nichts zu tun hat,
bildet er in Sachen Psychotherapie aus.
Na, das passt ja!

Die Familienbande

Das Theatergemetzel bereitet ein neues Stück vor – „Die Familienbande“

Die vier Geschwister Charlotte, Chris, Henna und Tom werden von den Eltern ins gemeinsame Ferienhaus in den Bergen gebeten. Alle kommen pünktlich, bis auf die Eltern. Also arbeiten sich die vier, langsam einschneiend, an und mit ihrem Leben ab und vor allem geht es um eine Gemeinsamkeit: Ihre Kindheit und Ihre Eltern. Und je frostiger es draußen wird, umso mehr schmelzen die Bilder, die alle voneinander und von sich selbst haben. Tragisch turbulent und vor allem eines: Scharfzüngig und komisch.

 

Chris: Was ein Sauwetter, ich hasse diese Hütte. À propos verlorene Kindheit: Wo sind denn unsere Eltern?

Henna: Wieso, glaubst Du, sie  geben Dir Deine Kindheit zurück? Sie sind noch zuhause. Unser Vater ist mal wieder Malade.

Charlotte: Papa musste sich nochmal kurz hinlegen, sie melden sich, wenn sie losfahren.

Tom: Malade? Vermutlich Johnny Walker!

Chris, Henna, Charlotte & Tom

Tom: Chris, erzähle dochmal was aus Deinem Leben, bevor der Kapitalismus hier noch ein weiteres Opfer fordert.

Chris: Da gibt’s nicht viel zu erzählen. Ich schlage mich so durch

Charlotte: Oh, Du bist Boxer?

Chris: So ungefähr. An blauen Flecken jedenfalls mangelts nicht.

Tom, Chris & Charlotte

Tom: Erfolg, Erfolg. Was ist denn bitteschön Erfolg?

Chris: Jedenfalls nicht, eine gut laufende psychologische Praxis zu haben, ein Reikistudio zu führen oder Chefbuchhalterin eines PC-Handels  zu sein …

Tom: Oh, lass Charlotte das nicht hören. Sie ist CFO einer Computer AG. Und sie wird darüber immer verkopfter. Und meine Praxis, ja, sie läuft gut, aber wenn ich mir diese ganzen Wohlstandsprobleme anhöre, tagein, tagaus, dann denke ich, ich sollte meinen Stundensatz verfünffachen. Manchmal stelle ich mir vor, wie ich meinen Patienten ein Messer in den Rücken ramme, wenn sie mir diesen ganzen Blödsinn erzählen …

Chris & Tom

Charlotte: „Nenne mich nicht Lottchen und seit wann interessierst Du Dich für mein Wohlbefinden?“

Henna: „Seit ich weiß, dass es Dich ärgert, wenn es mich interessiert, wie es Dir geht. Aber wie ich sehe, hast Du Dich erfolgreich emotional noch mehr an Deine Computer angenähert – oder bist Du nicht mehr in dem Computerladen?“

Charlotte & Henna

Das sagt die Presse

„Mit großem schauspielerischem Gespür und Können schafft es das vierköpfige Ensemble, das fast durchgehend auf der Bühne präsent ist, den emotionalen Spannungsaufbau regelrecht zu zelebrieren. „

– Doris Huhn . Main Echo –

„Vor allem die Darsteller überzeugten bei der Premiere der französischen Geschellschaftskomödie „Der Gott des Gemetzels“ am Donnerstag Abend im Steins Tivoli. Alexandra Ihrig, Joachim Letschert, Armin Metzler, und Simone Wenzel holten unter der Regie von Torsten Stoll aus dem Vier-Personen-Stück alles heraus, was es an zwischenmenschlichen Abgründen so aufzuwarten gibt.“ (ahe/tj Hanauer Anzeiger)

Vier am Rande des Abgrunds

Vier am Rande des Abgrunds

„100 Minuten extrem packendes Theater erlebten am Freitagabend die 100 Premierenbesucher im Ludwigstheater. An die preisgekrönte Gesellschaftskomödie »Der Gott des Gemetzels« von Yasmina Reza wagten sich vier hochkarätige Akteure gemeinsam mit Regisseur Torsten Stoll und haben dabei alles richtig gemacht. Selten überzeugte eine solch stimmige und durchgehend runde Leistung eines Ensembles in diesem Maße.“ (Doris Huhn – Mainecho“)

Neurosen gehen mit Aggressionen einher

Neurosen gehen mit Aggressionen einher

„Der Gott des Gemetzels“ triumphierte auf der Kleinkunstbühne […] in Seidenroth. Die berühmte Gesellschaftskommödie von Yasmina Reza wurde von vier Schauspielern durchgehend packend, schrill und unmissverständlich komisch interpretiert. Alexandra Ihrig, Armin Metzler, Simone Wenzel und Joachim Letschert – diese vier Schauspieler absolvierten ein wahres Feuerwerk an stimmigen Dialogen und rissen die Zuschauer mit … (Gabriele Engelbert)

Zwischen Lachsalven und Weinkrämpfen

Zwischen Lachsalven und Weinkrämpfen

Trailer

Szenen

Booking

Man will es kaum glauben, aber das Gemetzel steht auch für Ihre Veranstaltung zur Verfügung!

Ob es die Weihnachtsfeier, das Firmenjubiläum oder der runde Geburtstag ist, das Ensemble des “Gemetzels” – ist etabliert in fast allen Entertainment-Bereichen.

Joachim Letschert- Solist Kabarett und Comedy, Moderation
Alexandra Ihrig- Schauspielerin, Solo- Kabarettistin, Moderatorin. Letschert und Ihrig sind in der Ko-Moderation allerbestens eingespielt.
Simone Wenzel – Musikerin und Schauspielerin, Bandmitglied der Heavy Metal Band “Revolution Eve”
Armin Metzler – Schauspieler und Schlagzeuger-Urgestein in vielen Bands zu finden.

Reden hilft:

Alexandra Ihrig – Telefon: 0170-6834795 – booking(at)theatergemetzel.de – buehnenplan und buehnenanweisung

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt der Seite

Joachim Letschert – Am Webergarten 4 – 61118 Bad Vilbel – 06101/30 75 64